AKTUELLES

Angehörige depressiv erkrankter Menschen - Gruppengründung

Selbsthilfegruppe für Angehörige depressiv erkrankter Menschen

In den Räumen der Selbsthilfekontaktstelle, Saarstraße 10a gründet sich am

Montag, den 22. April um 19.00 Uhr

die Selbsthilfegruppe „Angehörige depressiv Erkrankter“

In der herausfordernden Situation, einen geliebten Menschen durch eine depressive Erkrankung zu begleiten, stehen Angehörige oft vor einer Vielzahl von emotionalen und praktischen Herausforderungen. Die psychische Belastung, die mit dieser Rolle einhergeht, kann enorm sein und die eigenen Bedürfnisse und Grenzen können leicht übersehen werden.

Es ist keine Seltenheit, dass Angehörige mit Schuldgefühlen kämpfen, sich gefangen fühlen und sich in einer ununterbrochenen Spirale von Überforderung und gleichgültiger Resignation wiederfinden.

Auch ist es schwer mit anzusehen, wie Angehörige, die früher lebenslustig und aktiv waren, plötzlich nicht nur Antrieb und Interesse an eigenen Aktivitäten verlieren, sondern auch keine Gefühle mehr für andere empfinden können und Nahestehenden gegenüber gleichgültig werden.

Die Übernahme von zusätzlichen Aufgaben und Verpflichtungen kann zu einem Gefühl der Überforderung führen, während das Verständnis und die Geduld der Angehörigen auf die Probe gestellt werden.

Der Austausch mit Gleichgesinnten kann dabei unterstützen, Erfahrungen zu teilen und gemeinsam Wege zu finden, um mit dieser anspruchsvollen Situation umzugehen.

Nähere Informationen sowie Anmeldung unter Tel.: 0 53 61 – 29 50 50 oder info@selbsthilfe-wolfsburg.de.


Home  ·  Kontakt  ·  Datenschutz  ·  Impressum           

Diese Einrichtung wird durch die Stadt Wolfsburg und das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung finanziert.